Montag, 10. Mai 2010

Bombenstadt Oranienburg

Maik schreibt heute in Rede-mit (Auszug, vollständiger Beitrag hier): Laut einem Gutachten von Prof. W. Spyra, TU Cottbus, ist die Selbstdetonation eines Bombenblindgängers im Stadtgebiet „in naher Zukunft als wahrscheinlich anzunehmen“. Des weiteren wird im Gutachten die Arbeit der Akteure auf Landes-,  Kreis- und Stadtebene kritisiert: “Die Arbeitssituation zwischen den Vertretern ist ineffektiv“, heißt es […]

10 Kommentare » - Geschrieben in Stadtentwicklung von

Sonntag, 20. September 2009

Wer mich nicht wählt, ist blöd…

… meint wohl Linken-Bundestagskandidat Harald Petzold, wenn er auf seiner Internetseite über die Podiumsdiskussion im Jugendcafe der Evangelisch-methodistischen Kirche berichtet und sein Unverständnis darüber äußert, dass die Jugendlichen nicht ihm die meisten Stimmen gaben. Dabei lag dies (nach seiner Schilderung) daran, dass ihn die Frage eines Jugendlichen nach dem Linken-Plakat Reichtum für alle so aus dem Tritt […]

Keine Kommentare » - Geschrieben in Demokratie von

Mittwoch, 12. November 2008

Eintrittsgeld erheben?

Aus dem interessanten Kommentar von GreenOr mache ich mal einen eigenen Artikel. Ich meine, er eignet sich ganz gut zum Einstieg in die Diskussion: Der Schosspark wurde von Louise Henriette von Oranien als Landschaftspark angelegt und sollte auch zukünftig als solcher erhalten und gepflegt werden. Zu ihrer Lebzeit war er in ihrem privaten Besitz und […]

40 Kommentare » - Geschrieben in Kultur,Stadtentwicklung von

Mittwoch, 24. September 2008

Graffiti: Kunst oder Plage?

Die neu rekonstruierte Jean-Clermont-Schule in Sachsenhausen wurde Opfer von Graffiti”künstlern”. Sachschaden: über 10.000 EUR. Die Schüler haben unterdessen eine Resolution beschlossen und dem Bürgermeister überreicht, dass sie sich von der illegalen Graffiti distanzieren. Was in diesem Fall ganz klar Sachbeschädigung ist, kann in anderen Fällen auch als Kunst angesehen werden. Ist es wirklich schlimm, wenn die […]

11 Kommentare » - Geschrieben in Bildung & Soziales,Kultur von

Montag, 2. Juni 2008

Lesen ist Silber, Mitreden ist Gold!

Warum ist Oranienburg anders, was macht es so besonders, was bewegt die BürgerInnen und was möchten Kinder und Jugendliche? Und agieren die Stadtverordneten aus Sicht der BürgerInnen tatsächlich an der „Basis“ und in ihrem Sinne? Gibt es nicht Dinge die wir alle seit langem verändern wollten, wenn wir nur wüssten wie? Hat nicht jeder von […]

5 Kommentare » - Geschrieben in Allgemein von

Freitag, 30. Mai 2008

Jugendliche in Entscheidungen mit einbeziehen

Der Kreisjugendring ist nach Oranienburg gezogen. Bisher war er in Hennigsdorf ansässig. Das ist doch mal was! „Es geht darum, Jugendliche in Entscheidungen mit einzubeziehen“, erklärt Lohmann-Nentwich den Ansatz. Im Hennigsdorfer Jugendbeirat und in der Kinderkonferenz funktioniere das bereits gut. Wünschenswert seien aber auch Jugendparlamente, in denen sich die Jugendlichen einbringen können. Als weiteren Aspekt […]

6 Kommentare » - Geschrieben in Bildung & Soziales von

Mittwoch, 21. Mai 2008

Lokales Bündnis für Familie

Ellen Siebert vom Märkischen Sozialverein und Dieter Jacob vom Kompetenzteam Oberhavel gründeten am dritten Familientag der Stadt am 15.05.2008 in Oranienburg das Oranienburger Forum für Familie. Die Themen “Kinderbetreuung” sowie “Familie und Beruf” werden die Bündnispartner in diesem Jahr als Schwerpunkte beschäftigen. Verschiedene Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft fanden sich bereits als Bündnispartner. Diese unterschiedlichen […]

4 Kommentare » - Geschrieben in Bildung & Soziales von