Freitag, 3. Mai 2013

Schlosshafen in der Sackgasse: Charterbootvermieter ist weg

Nun haben wir den Salat. Nach der negativen Entscheidung von CDU/FDP und Die Linke zur nördlichen Anbindung des Schlosshafens über einen Bootslifter im vergangenen Jahr hat nun der Charterbootvermieter de Drait den Standort am Schlosshafen Oranienburg aufgegeben (siehe hier). Offenbar hat die fehlende Perspektive, den Schlosshafen aus seiner Sackgassenlage zu befreien, zu der Entscheidung beigetragen. […]

4 Kommentare » - Geschrieben in Stadtentwicklung von

Mittwoch, 1. Mai 2013

Am Kanal: Immer noch kein Konzept

Am Montag hat die Stadtverordnetenversammlung das Thema “Am Kanal” wieder einmal nicht entschieden und zurück in den Bauausschuss verwiesen. Die Diskussion um die beidseitige Öffnung der Straße wird seit vielen Jahren geführt, auch in Rede-Mit gab es hierzu schon diverse Beiträge, siehe http://www.rede-mit-in-oranienburg.de/?tag=am-kanal. Leider gibt es nach wie vor kein Verkehrskonzept für Süd. Die Verwaltung […]

Keine Kommentare » - Geschrieben in Stadtentwicklung von

Donnerstag, 30. August 2012

Wassertourismus am Scheideweg

Die Stadt Oranienburg plant, zur Überbrückung der ehemaligen Schleuse Friedenthal eine Bootslifter-Anlage zu bauen, die Booten bis zur Größe eines Hausbootes den Zugang von der Oranienburger Havel in den Ruppiner Kanal ermöglicht und so ein attraktives Gebiet für Freizeitkapitäne abseits von großen Wasserstraßen eröffnet. Für Paddelboote etc. ist eine manuelle Bootsschleppe vorgesehen. Kritiker werfen ein, […]

7 Kommentare » - Geschrieben in Stadtentwicklung von

Freitag, 24. August 2012

Bernau bekommt Brandenburgs erstes Fahrradparkhaus – wir wollen das Zweite!

Die Welt berichtet: Bernau/Potsdam – Das erste Parkhaus für Fahrräder in Brandenburg wird in Bernau (Barnim) errichtet. In dem Parkhaus am Bahnhof der Stadt können bis zu 600 Räder auf drei Ebenen abgestellt werden. Der Grundstein wird heute (Freitag/13.00) gelegt. Der Bau des etwa 15 mal 30 Meter großen Gebäudes kostet rund 1,65 Millionen Euro, […]

3 Kommentare » - Geschrieben in Energie & Umwelt von

Montag, 10. Mai 2010

Bombenstadt Oranienburg

Maik schreibt heute in Rede-mit (Auszug, vollständiger Beitrag hier): Laut einem Gutachten von Prof. W. Spyra, TU Cottbus, ist die Selbstdetonation eines Bombenblindgängers im Stadtgebiet „in naher Zukunft als wahrscheinlich anzunehmen“. Des weiteren wird im Gutachten die Arbeit der Akteure auf Landes-,  Kreis- und Stadtebene kritisiert: “Die Arbeitssituation zwischen den Vertretern ist ineffektiv“, heißt es […]

10 Kommentare » - Geschrieben in Stadtentwicklung von

Freitag, 16. Oktober 2009

Männer haben’s schwer

SPIEGEL ONLINE berichtet heute, die (Bundes-)Koalitionsfraktionen würden in dieser Legislaturperiode eine “eigenständige Jungen- und Männerpolitik” entwickeln wollen. Recht haben sie damit. Heute finden sich in unseren Gymnasien zu zwei Dritteln Mädchen. Warum? Nicht weil die Jungs dümmer sind, sondern weil unser Bildungssystem sie benachteiligt. Da in Kindergärten und Grundschulen fast ausschließlich Frauen arbeiten, sind männliche […]

1 Kommentar » - Geschrieben in Bildung & Soziales von

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Einsdreiundfünfmaldienull

Mindestens 1.300.000 EUR soll die Nachnutzung der LAGA zukünftig jedes Jahr den Oranienburger Steuerzahler (und auch die Steuerzahlerinnen) kosten. Das hat Baustadtrat Oltersdorf gestern im Bauausschuss bestätigt. Von der genannten Gesamtsumme von 1,7 Mio EUR Aufwendungen muss man nämlich einen Betrag von 300 bis 400 Tausend Euro abziehen, die die Stadt auch in den vergangenen […]

3 Kommentare » - Geschrieben in Kultur,Stadtentwicklung von

Dienstag, 22. September 2009

Geteilter Park ist halber Park

oder eher Geteilter Park ist doppelter Park? Im Zuge der Nachnutzungsdiskussion der Landesgartenschau kommt auch immer wieder die Idee zur Diskussion, das Laga-Gelände nach dem Ende der Veranstaltung wieder zu teilen. Die Befürworter der Lösung, z.B. die Linke und deren Bürgermeisterkandidat stellen sich dann vor, den Alten Park kostenfrei der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und […]

9 Kommentare » - Geschrieben in Kultur,Stadtentwicklung von

Sonntag, 13. September 2009

Pläne für Schlosspark-Nutzung liegen vor

Am 07.09. hat der Bürgermeister endlich seine Pläne für die zukünftige Nutzung des Schlossparkes nach der Landesgartenschau vorgestellt. Danach soll der Schlosspark auch zukünftig umzäunt bleiben und ein Eintrittsgeld in Höhe von 2,50 EUR erhoben werden (siehe hierzu auch die Diskussion auf Rede-Mit). Dennoch erfordert der Schlosspark einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 920.000 EUR. […]

11 Kommentare » - Geschrieben in Kultur,Stadtentwicklung von

Donnerstag, 23. Juli 2009

Saurier in Germendorf

Die MAZ berichtet heute, im Germendorfer Zoo sollen demnächst Sauriermodelle als “Schaugarten” aufgestellt werden. Ich muss einfach mal sagen, ich finde es beeindruckend, was Horst Eichholz dort auf die Beine stellt. Und das ohne öffentliche Unterstützung. Endlich mal jemand, der nicht immer nach dem Staat ruft, sondern seinen Beitrag leistet. Hier hat sich jemand offenbar […]

1 Kommentar » - Geschrieben in Kultur von